Aus Tradition für den Fortschritt

2015
Umbenennung der Renaissance Construction AG in Heitkamp Construction GmbH

2014
Übernahme der Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH durch die Renaissance Construction Gruppe

    

2013
Übernahme der Alpine Bau GmbH Hergiswill - Schweiz
durch die Renaissance Construction Gruppe.

2012
Integration der Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH in die Zech Bau Gruppe mit Hauptsitz in Bremen.

2010
Gründung der Renaissance Construction AG in Wien – Österreich.

2005
Verschmelzung der Ingenieurbau-Kompetenzen zur „Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH“.

1998
Der Kraftwerksbau erhält den Auftrag zum Bau des höchsten Naturzugkühlturmes der Welt in Niederaußem (Höhe 200 m).

1995
Heitkamp erhält seinen größten Einzelauftrag für die kompletten Rohbauarbeiten einschließlich zweier Naturzugkühltürme beim Neubau des Kraftwerks Lippendorf (Bauvolumen 261,00 Mio. €).

1950-1960
Einstieg in den Spezialbergbau, Kraftwerk- und Tunnelbau.

1946
Umfirmierung der „E. Heitkamp Tiefbaugeschäft in Wanne-Eickel“ in die „Bauunternehmung E. Heitkamp GmbH“. Gesellschafter sind Heinrich Heitkamp sen. und seine Söhne Heinrich und Robert.

1902
Die „Tiefbaufirma E. Heitkamp“ wird vom Sohn Heinrich Heitkamp weitergeführt.

1892
Gründung der „Tiefbaufirma E. Heitkamp“ durch Engelbert Scharpwinkel, genannt Heitkamp.